30.05.2018

"Passgenauigkeit lautet das Zauberwort"

Marcus Opper, Geschäftsführer der Allgeier Experts Select GmbH, spricht im Interview über innvoationsbereite Unternehmen, die Suche nach dem passenden Kandidaten und neue Rekrutierungswege.

"Passgenauigkeit lautet das Zauberwort"

Wie bewerten Sie derzeit den Markt für Personalberatung? 

Fakt ist, dass wir aktuell in Deutschland eine ganz massive Nachfrage nach Experten im Digitalisierungsumfeld haben. Laut Digitalverband Bitkom gibt es derzeit etwa 55.000 offene Stellen für IT-Spezialisten. Immer mehr Unternehmen beschäftigen sich unter anderem mit den Möglichkeiten und Vorteilen des Einsatzes von Künstlicher Intelligenz, wie IDC in einer Umfrage unter 350 Firmen im April festgestellt hat. Der Fachkräftemangel bremst die Innovationsbereitschaft vielerorts jedoch massiv aus: In mehr als 80 Prozent der befragten Unternehmen fehlt es an geeigneten Fachkräften. Insbesondere Entwickler, Datenbankmanager für KI-Systeme, KI-Spezialisten, Data Scientists, Business-Analysten sowie Trainer werden händeringend gesucht.
Die hohe Nachfrage nach Personalberatung sorgt dafür, dass immer neue „Player“ mit neuen Ideen und Geschäftsmodellen auf den lukrativen Vermittlermarkt drängen – doch nicht alle behaupten sich dort langfristig. 

Welche Erwartungen haben Ihre Kunden an Sie als Personalberater?

Bei der Besetzung von vakanten Positionen kommt es für unsere Auftraggeber weniger auf die Schnelligkeit und den günstigsten Preis an, als auf die Qualität der Beratung und der vorgeschlagenen Kandidaten. Passgenauigkeit lautet das Zauberwort: Kunden sind zufrieden, wenn wir ihre Anforderungen möglichst 1:1 erfüllen und die vorgeschlagenen Kandidaten sowohl von den hard skills als auch von den soft skills zum ausgeschriebenen Job und zum Unternehmen passen. Schließlich ist das die Grundvoraussetzung für eine langfristige Zusammenarbeit. Wenn wir die passenden Kandidaten besonders schnell finden, dann umso besser.

Und wie sieht es mit der Erwartungshaltung der Kandidaten aus? Erleben Sie eine Veränderung in der Kommunikation?

Die Kommunikation mit den Kandidaten verändert sich spürbar. Wir sind heute viel häufiger und schneller im Austausch. Kandidaten werden sowohl per Nachricht als auch telefonisch transparent und in real-time über alle Schritte und den aktuellen Status im Auswahlverfahren informiert und von A bis Z umfassend in allen relevanten Themen beraten. Der Einsatz neuer Kommunikationstools bietet hier sicherlich viele Vorteile, muss jedoch vorab auch immer umfassend aus datenschutzrechtlicher Sicht bewertet werden.

Wie überzeugt man einen Kandidaten vom Jobwechsel?

Indem man in den Gesprächen sehr transparent und offen ist und die Kandidaten früh vom Mehrwert des neuen Jobs überzeugen kann. Welche Beweggründe letztlich ausschlaggebend sind, lässt sich nicht pauschalisieren. Für den einen können etwa Karriereaussichten oder finanzielle Aspekte entscheidend sein, während andere Kandidaten mehr Wert auf eine ausgewogene Work-Life-Balance und Freiheiten in der Arbeitszeitgestaltung legen.

Welche Rolle spielt Active Sourcing in sozialen Netzwerken?

Active Sourcing hat noch immer eine große Bedeutung. Besonders Karrierenetzwerke wie Xing und LinkedIn boomen. Allerdings befinden die User sich dort im Social Professional-Umfeld und sind Anfragen von Recruitern gegenüber meist aufgeschlossen. Im klassischen Social Media-Umfeld hingegen sieht es ganz anders aus. Insgesamt wird die aktive Ansprache durch die neue EU-DSGVO künftig zusätzlich erschwert. 

Die Digitalisierung wirkt sich auch auf die Personalberatungsbranche massiv aus. Wo sehen Sie Chancen und Grenzen im Einsatz moderner Technologien?

Die Chancen überwiegen ganz klar. Durch den Einsatz moderner Matching-Technologien wird gerade die Vorauswahl und Eingrenzung des Kandidatenkreises massiv vereinfacht. Bereits heute gleichen wir Kandidaten-Qualifikationen digitalisiert und automatisiert mit regional offenen Stellen ab. Unsere Recruitern nutzen dabei innovative Features wie etwa Sprachsteuerung gezielt für ihre tägliche Arbeit. Wichtig ist aber, dass wir bei allen technischen Möglichkeiten die Bedeutung des Faktors Mensch nicht vergessen. Dieser spielt noch immer eine große Rolle: top-qualifizierte Personalberater mit einer Spezialisierung und einem idealen Zeitmanagement entscheiden letztlich über den Erfolg einer Personalberatung.

Wie wichtig ist der internationale Kandidatenmarkt für Ihre Arbeit?

Da die Auswahl an IT-Experten am heimischen Arbeitsmarkt begrenzt ist, gewinnt insbesondere das europäische Ausland immer stärker an Bedeutung. Nach wie vor werden dabei allerdings aufgrund der Unternehmenssprache und auch der eingesetzten Systeme von den meisten Unternehmen nachgewiesene Deutschkenntnisse seitens der Kandidaten verlangt. Dies gilt selbst für viele global tätige Konzerne. Wir unterstützen ausländische Fachkräfte daher unter anderem durch gezielte Schulungen und Sprachkurse.

----

Sie suchen Fach- und Führungskräfte für Ihre interne IT-Abteilung? Dann wenden Sie sich an uns! Weitere Informationen zu den Services der Allgeier Experts Select GmbH sowie passende Ansprechpartner finden Sie hier.


Title

Der ausgeschriebene Job ist ein Angebot unserer Tochtergesellschaft. Weitere Informationen und Bewerbung auf der Website der Firma.

Danke für Deinen Kommentar

Bevor wir Deinen Kommentar veröffentlichen wird überprüft, ob er unseren Regeln entspricht. Wir bitten Dich um etwas Geduld sollte Dein Kommentar nicht sofort veröffentlicht werden.

Unsere Regeln